Taufe

in der evangelischen Kirchengemeinde Königsbronn

Eine Taufe ist sowohl in der Klosterkirche in Königsbronn als auch in der Johanneskirche in Ochsenberg möglich. Grundsätzlich ist eine Taufe in jedem Lebensalter, auch als Erwachsener möglich. Mit der Taufe wird der Täufling Mitglied der evangelischen Kirche und darf von sich selber sagen, dass er ein Christ ist.

In welcher Kirche ist eine Taufe möglich?

Unsere Gemeindeglieder haben die Wahl, sich für die Klosterkirche in Königsbronn oder für die Johanneskirche in Ochsenberg als Taufkirche zu entscheiden.

In der Klosterkirche finden die Taufen im Gemeindegottesdienst sonntags um 10 Uhr statt.

In der Johanneskirche finden die Taufen im Gemeindegottesdienst sonntags um 8.45 Uhr statt oder in einer eigenen Tauffeier sonntags um 11.30 Uhr.

Wo melden wir unseren Taufwunsch an?

Ihre erste Anlaufstelle ist unsere Gemeindesekretärin Anke Oberhäußer im Pfarrbüro. Bei ihr melden Sie Ihren Taufwunsch an. Auch wenn Sie für Ihre Feier unser Evangelisches Gemeindehaus mieten möchten, erhalten Sie hierzu Informationen im Pfarrbüro.

An welchen Sonntagen ist eine Taufe möglich?

In der Klosterkirche gibt es in der Regel einen festen Taufsonntag im Monat. In Ochsenberg ist eine Taufe nach Absprache im Gemeindegottesdienst um 8.45 Uhr möglich, wenn im Gottesdienst kein Abendmahl gefeiert wird und einer der beiden Ortspfarrer den Gottesdienst mit der Gemeinde feiert. Für die Tauffeiern um 11.30 Uhr in Ochsenberg gibt es ebenfalls in der Regel einen festen Taufsonntag im Monat. Über die Termine der Taufsonntage gibt Ihnen die Gemeindesekretärin Anke Oberhäußer gerne Auskunft.

Welche(r) Pfarrer(in) ist für uns zuständig?

Der Pfarrer, der den Gottesdienst hält, ist auch für die Taufe und das Taufgespräch zuständig.

Was kostet eine Taufe?

Der Taufgottesdienst ist für Sie kostenlos.

Wann und wo findet das Taufgespräch mit dem/r Pfarrer/in statt?

Das Gespräch findet in der Regel ein bis zwei Monate vor der Taufe statt. Bitte vereinbaren Sie mit dem/r Pfarrer/in einen Termin und klären Sie ab, ob das Gespräch im Pfarrhaus oder bei Ihnen stattfindet. Ist der Täufling ein Kind, ist es meist sinnvoller, wenn das Taufgespräch in Ihrer Wohnung stattfindet. Gerne sind auch die Paten beim Taufgespräch willkommen. Vor dem Taufgespräch sollten Sie sich absprechen, wie Sie sich die Mitgestaltung des Taufgottesdienstes vorstellen – wie zum Beispiel den Taufspruch, ein Wunschlied oder die Mitwirkung von Verwandten, Paten und Freunden. Für die Taufe benötigt das Pfarrbüro auch eine Kopie der Geburtsurkunde. Bitte geben Sie diese Kopie dem/r Pfarrer/in beim Taufgespräch oder geben sie im Pfarrbüro ab.

Welche Bedingung müssen Paten erfüllen?

Paten müssen einer christlichen Kirche angehören. In der Regel stellt die zuständige Kirchengemeinde hierfür Ihnen eine entsprechende Bescheinigung aus.

Wie ist es mit dem Blumenschmuck?

Unsere Mesner freuen sich, wenn sie ein paar Blumen für den Taufstein bekommen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit den Mesnerinnen der Klosterkirche, Frau Heike Höpfler oder Frau Simona Bassler, auf oder mit der Mesnerin der Johanneskirche, Frau Iris Härlen 

Wie ist es mit dem Fotografieren?

Besonderer Blumenschmuck ist in der Kirche gerne möglich. Alles, was über den bereits vorhandenen Blumenschmuck hinausgeht, müssen Sie jedoch selbst beauftragen und bezahlen. Der Blumenschmuck bleibt nach der Taufe in der Kirche und erfreut am darauffolgenden Sonntag die Gemeinde im Gottesdienst. Bitte informieren Sie auch die Mesnerinnen, Frau Heike Höpfler oder Frau Simona Bassler, wie Sie es mit dem Blumenschmuck halten möchten. Auch bei anderen Fragen hinsichtlich des Kirchenraumes können Sie sich an die Mesnerinnen wenden. 

Wie ist es mit dem Fotografieren?

Nach dem Gottesdienst können Sie auch in der Kirche gerne in aller Ruhe fotografieren, auch der/die Pfarrer/in nimmt sich dafür gerne noch Zeit. Im Gottesdienst selbst kann das Fotografieren oder Filmen die Andacht und Ruhe des Gottesdienstes stören. Darum ist ein Fotografieren im Gottesdienst nicht möglich.

Wann können wir die Kirche besichtigen?

Das einfachste ist, wenn Sie einmal einen Gottesdienst sonntags in unseren Kirchen besuchen. Nach dem Gottesdienst können Sie sich gerne in der Kirche umschauen. In der Sommerzeit (Ostersonntag bis Erntedank) ist unsere Klosterkirche bei schönem Wetter sonntags bis ca. 18 Uhr geöffnet. In der Zeit vom 7. Januar bis zum Freitag vor Palmsonntag ist unsere Kirche geschlossen. In dieser Zeit finden die Gottesdienste im Gemeindehaus statt. In dieser Zeit ist auch eine Taufe im Gemeindehaus möglich.

Die Johanneskirche in Ochsenberg ist nur während der Gottesdienste geöffnet.

Und hier noch ein letzter Tipp

Am Sonntag vor der Taufe wird die Taufe am Ende des Gemeindegottesdienstes bekanntgegeben und für das Taufkind, seine Eltern und Paten um Gottes Segen gebeten. Auch bei diesem Gottesdienst können Sie oder die Paten gerne dabei sein.